Kurzmeldungen

Kurzmeldungen enthalten Informationen zu Themen und Aktionen, die inhaltlich die Themen und Aktionen der ADG berühern.
Die Inhalte der Kurzmeldungen sind Berichte aus der Presse und spiegeln nicht die Meinung der ADG wieder.
Die neusten 4 Kurzmeldungen erscheinen auf der Startseite im rechten Block.

Im Dezember 2018 verkündete das Statistische Bundesamt die Verbraucherpreise für November 2018.

Sie betrugen +2,3 Prozent gegenüber November 2017.

Die Renten stiegen zum 1. Juli 2018 in den alten Bundesländern um 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern um 3,37 Prozent. Ein kleines Plus?

Eine Meldung der Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Die von der EZB verordneten Negativzinsen haben dazu geführt, dass die Rücklagen der Rentenversicherung erstmals sinken.

Aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung für das Jahr 2016 geht hervor, das die Behörde mit fälligen Verlusten in Höhe von etwa 10 Millionen Euro technet. Im kommenden Jahr wird sich der Verlust bei den Erträgen den Berechnungen zufolge sogar auf etwa 50 Millionen Euro ausweiten.

Die Bundesvertreterversammlung ist das höchste Selbstverwaltungsgremiums aller Rentenversicherungsträger und wurde gerade neu gewählt.

Der Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen MDS hat die Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches - vom 15. April 2016 geändert durch Beschluss vom 31.03.2017 im Internet bereitgestellt.

In einem völlig überfüllten Saal des DGB-Hauses in München referierte Albrecht Müller, der vor über 40 Jahren Gesprächskreise initiert hatte, die die Tendenz des Neoliberalismus analysierten, über dieses Thema, allerdings mit dem Ansatz, Alternativen in der jetzigen Zeit aufzuzeigen.