Aktionen

Zu den Budestagswahlen 2021 hat sich unser aktives Mitglied Herr Schmidtlein die Arbeit gemacht und die ADG-Forderungen an die Parteien aktualisiertADG B005 2101

Uns als ADG geht es um ein Einheitliches Versicherungssystem für alle Bürger, einer Sozialgerechte Beitragsverteilung und damit die Abschaffung des Mehr-Klassensystems: Einhaltung des Gleichheitsgrundsatzes (Art. 3 Abs. 1, GG). In einer solidarischen Bürgerversicherung sollen alle Bürger einschließlich Selbständige, Politiker und Beamte versichert sein. Die aktuelle Pandemie hat gezeigt, wie notwendig diese Forderungen sind.

Damit die gesetzlichen Sozialysteme für Alle gelten, müssen auch Alle ihren Beitrag leisten. So fordern die ADG die Aufhebung der Beitragsbemessungsgrenze.
Dabei ist Transparenz durch die jährliche Offenlegung der Finanzen und die vollständige Finanzierung der versicherungsfremden Leistungen aus dem Bundeshaushalt wichtig .

Sozialverband VdK sagt Münchner Großdemonstration am 28. März 2020 wegen Corona-Virus abVdK Demo Absage

Aufgrund des sich in Bayern und ganz Deutschland weiter verbreitenden Corona-Virus hat sich der Sozialverband VdK Bayern dazu entschlossen, die für Samstag, 28. März 2020, in München geplante Großdemonstration „Soziales Klima retten!“ abzusagen.

Die Entscheidung zur Absage ist zusammen mit VdK-Präsidentin Verena Bentele getroffen worden, die als Hauptrednerin der Abschlusskundgebung vorgesehen war. Bentele kündigt an, dass die VdK-Großdemonstration zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird. Pressemitteilung

Die ADG hofft, das der Corona-Virus bald wieder verschwunden sein wird. Die sozialen Missstände in unserem Land werden nicht so schnell beseitigt sein. Wachsende Altersarmut, ungerechte Rentenbesteuerung, unbezahlbare Mieten und Pflege, die arm macht – das sind alles Gründe, um auf die Straße zu gehen.

Immer wieder werden "Mini-Reformen" am Rentensystem vorgenommen

Holger Balodis und Dagmar Hühne, klären seit Jahren auch mit Büchern darüber auf. Jetzt haben Sie ein neues Buchprojekt: "Rente rauf! - Ein Manifest". Damit es realisiert werden kann, bitten Sie um Unterstützung in einem Croudfundig Projekt:

https://www.startnext.com/rente-rauf"

Die ADG unterstützt das Projekt und druckt den Brief ab:

Altersversorgung in Deutschland

über das Zwei-Klassenrecht zur Zwei-Klassengesellschaft

Der Klassiker der ADG ist der Vortrag von unserem Vorstandsmitglied Otto W. Teufel.

Wovon im Alter leben?

Der Freistaat steht wirtschaftlich an der Spitze – trotzdem sind in Bayern mehr Menschen von Altersarmut bedroht als in jedem anderen Bundesland. Die Renten liegen unter dem Bundesdurchschnitt, jeder Fünfte ab 65 Jahren in Bayern ist armutsgefährdet. Der Wohlstand ist gerade im Alter nicht gerecht verteilt.

alle aktuellen Aktionen

Alles rund um Sozialwahlen
Aktionen in der Öffentlichkeit wie:
  • Messebeteiligungen
  • öffentliche Diskussionen
  • politische Diskussionen
  • Aktionen auf der Straße