Am 11.8.2015 im Sommernotizbuch von BR2 gehört.

Einsatz für Krummes Gemüse (in der Mediathek)

Georg und Carsten kaufen Gemüse, das nicht so ganz in Form ist. Nicht qualitativ, aber optisch entspricht es nicht der (Verkaufs-)Norm der Großhändler und Lebensmittelmärkte wie EDEKA oder REWE. Dort würde es im Laden liegen bleiben, behaupten die Marktleiter.

Also verkaufen sie es im Internet. Sie nennen Ihr Unternehmen Etepetete. Und so ist das Konkept:

  • Einkauf bei regionalen Biobauern
  • umweltfreundlicher Paketversand
  • Rezepte der Saison als Zugabe

Auf phoenix wurde in der Sendung "Frisch auf den Müll" über die Lebensmittelverschwendung berichtet. Auszug aus der Sendung:
Auch in den USA gibt es solche Initiativen. Dort haben sich Cooperativen (entspricht in Deutschland der Genossenschaft) gebildet. Die Mitglieder zahlen einen monatlichen Beitrag. Bauern verteilen ihre Gemüse an ausgewählten Standplätzen an die Mitglieder. Die Bauern werden dafür von der Cooperative entlohnt. In dem Bericht auf Phönix sprach eine Frau davon, dass sie dadurch viel mehr Gemüse esse, das sie vorher überhaupt nicht kannte. Sie musste erst in Rezeptbüchern nachlesen. In einem Buch aus 1960 fand sie geeignete Rezepte.

In Deutschland kümmern sich viele Organisationen um das Thema Lebensmittelverschwendung

und viele andere Organisationen.