Kürzungen und Teuerungen ab 27.10.2009

ADG E042 1102

Niedriglöhner? – Fehlanzeige


Rentner(innen)? – Fehlanzeige

 

(Beginn 17. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages)

Steigende Inflationsrate

  • Reduzierung der EEG-Förderung (z. B. Fotovoltaik)
  • Verteuerung Lebensmittel
  • Beitrag zur Arbeitlosenversicherung steigt 2011 von 2,8% auf 3,0%
  • durchschnittlich 7% Strompreiserhöhung
  • Erhöhung der Grundsteuer Dispozinsen bis zu 17%
  • Sinkende Habenzinsen
  • Zusatzbeiträge zur Krankenkasse (derzeit 13 Kassen) ohne Beteiligung der Arbeitgeber
  • E10-Benzin verteuert Superbenzin
  • Explodierende Heizölpreise
  • Streichung des Heizkostenzuschusses für Wohngeldempfänger (1-Personenhaushalt: € 24,00/Monat, 5-Personenhaushalt: € 49,00/Monat)
  • Nachrüstungsförderung für Diesel-Partikelfilter entfällt bei zunehmender Einrichtung von Umweltzonen in den Städten
  • Inflationsrate im Februar 2011 2,1%
  • Höhere Beiträge zur Arbeitlosenversicherung
  • Verteuerung Briefporto Ausland
  • Steigende Medikamentenpreise
  • Erhöhung der PKV-Beiträge
  • Wegfall Befreiung Praxisgebühr bei Aufkündigung Hausärzteverträge
  • Einheitsbeitragssatz zur GKV steigt von 14,9% auf 15,5%; davon bezahlt der Arbeitnehmer 8,2%
  • Beitragsbemessungsgrenze in der GKV Ost steigt von € 4.680,00 auf 4.800,00 (plus € 17,00/Monat)
  • Ausweisgebühr steigt von € 8,00 auf € 28,80
  • Steigende Gaspreise
  • Teuerung bei Bahntickets
  • Explodierende Benzinpreise
  • Höhere Beiträge zur Krankenkasse
  • Solidaritätszuschlag Neue Bundesländer: 20 Jahre nach Mauerfall immer noch 5,5%
  • Haftpflicht-, Rechtsschutz-, Sach- und Kfz.-Versicherungen teurer
  • Reduzierung der gesetzlichen Mindestverzinsung bei Kapitalversicherungen
  • Nullrunden bei den Renten
  • Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze 2010
  • Reduzierung von Zuschüssen zur Rentenversicherung ALG II
  • Neue Steuer auf Flugtickets
  • Gebührenerhöhung an Automaten fremder Geldinstitute
  • Reduzierung von Zuschüssen zu Heizkosten bei Wohngeldempfänger
  • Reduzierung des Elterngeldes für Arbeitssuchende und bei Grundsicherung
  • Entfall des Übergangsgeldes für Erwerbslose
  • Keine Beiträge mehr zur Rentenversicherung für Langzeitarbeitslose (Hartz IV-Empfänger = Rentenanspruchsminus von € 2,09 im Monat)
  • Erwerbsfähige Hilfsbedürftige, die vor ihrem Bezug der Grundsicherungsleistung in der GKV befreit waren (größtenteils Selbstständige), erhalten keine Zuschüsse zur Rentenversicherung mehr
  • Anrechnung des Elterngeldes von € 300,00 als Einkommen auf die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende ab 2011
  • Rente mit 67: weniger Rente/höhere Abschläge
  • Kürzung der Berechnungsgrundlage des Elterngeldes von 67% auf 65% bei Nettoeinkommen über € 1.200,00
  • Streichung des Elterngeldes für ALG II-Empfänger und Top-Verdiener mit Reichensteuer (minus € 300,00/Monat)
  • Ersatzloser Entfall des zweijährigen Übergangsgeldes für Erwerbslose beim Übergang von ALG I zu ALG II
  • Streichung des Leistungsbonus von 25% auf die Rückzahlungen bei den 30% Besten eines Abschlussjahrgangs der Bafög-Bezieher, wenn sie ihre Prüfung nach dem 31.12.2012 ablegen (beschlossen im Dezember 2010).

Publikation zum Herunterladen:

Die Publikationen der ADG unterliegen den Regeln der creative commons licens 3.0 Deutschland. wpe40020