Am 19.11.2010 wurde in Ulm die Kooperationsgemeinschaft „Soziale Sicherung in Deutschland“ gegründet.

Ihr gehören die folgenden Vereinigungen an:

Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. (ADG)

Zielsetzung des Vereins ist die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens. Daraus leitet sich als spezifischer Vereinszweck die Förderung von politischer Bildung und Erziehung ab. Kompetent mit Recherchen und Schriften zum Rentenrecht.

Betriebsrentner e.V. (BRV)

Der Verein bietet ca. 17 Mio. Beschäftigten mit einer Betriebsrentenanwartschaft und 10 Mio. Betriebsrentnern eine Plattform. Ihren Mitgliedern helfen sie mit Rat und Tat bei ihren spezifischen Problemen der Altersversorgung. Ferner wollen sie auf die drohende Altersarmut, insbesondere für die junge Generation aufmerksam machen. Spezialisiert auf die betriebliche Altersversorgung mit klaren Vorstellungen zur allgemeinen Altersversorgung in Deutschland.

Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner e.V. (BRR)

Das BRR hat sich am 10. März 2007 gegründet durch Bürger die dem Missbrauch der solidarischen Sozialsysteme nicht mehr länger tatenlos zusehen wollten. Wir fanden es besser im Kleinen etwas zu tun, als den Zustand nur ständig zu beklagen. Aus einer kleinen Initiative engagierter Bürger sind wir heute nahezu in allen Regionen Baden-Württembergs vertreten. Einzelne Mitglieder haben wir bereits in Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Wir freuen uns auch über zwei Mitglieder in Österreich und Brasilien.

Büro gegen Altersdiskriminierung (BALDIS)

Die Menschen sind nicht gleich, aber sie haben – unabhängig von ihrem Lebensalter – das Recht auf gleiche Behandlung. Das entsprechende Gesetz (AGG) schützt leider nur vor Altersdiskriminierung im Berufsleben. Das genügt nicht. Auch Rentnerinnen und Rentner, Studenten, Arbeitslose, Ehrenamtler oder Pflegebedürftige werden benachteiligt, weil sie angeblich das „falsche“ Alter haben. Willkürlich gezogene Altersgrenzen und systemimmanente Altersdiskriminierungen verletzen das Recht auf Gleichbehandlung und degradieren Rentnerinnen und Rentner zu Alten zweiter Klasse. Das Büro gegen Altersdiskriminierung fordert ein umfassendes Gesetz gegen Altersdiskriminierung, das für alle gesellschaftlichen Bereiche gilt. Die 2002 gegründete Webseite www.altersdiskriminierung.de ist das größte deutschsprachige Archiv über Altersdiskriminierung.