Pressemitteilung

Alle veröffentlichten Pressemitteilungen

Wählen Sie eines der unten angeführten Themen, dann die Beiträge zum Lesen.

Bitte beachten Sie unsere Pressemitteilungen bei·openPR.

Die Kooperation Soziale Sicherung in Deutschland veranstaltet am 7. September 2012 in Dießen am Ammersee eine öffentliche Podiumsdiskussion, an der namhafte Bundes- und Landespolitiker teilnehmen.
Unter dem Motto „Wahljahr 2013 – Fragen, die uns Bürger bewegen“ werden die Themen „Prekäre Arbeit – Zündstoff für Altersarmut” und „Private und betriebliche Altersvorsorge – ein Trugschluss” ausgiebig diskutiert.

Jährlich werden aus der Deutschen Rentenversicherung Beträge in zweistelliger Milliardenhöhe für sog. versicherungsfremde Leistungen (nicht beitragsgedeckte Leistungen) entnommen und niemand weiß genau, wofür. Dies geht aus einem der Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. – ADG vorliegenden Schreiben des Bundesversicherungsamtes vom 13. März 2012 an das Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner e.V. (BRR), einem Kooperationspartner der ADG, hervor: „Auch nach unserem Kenntnisstand exisitiert kein aktuelles Zahlenmaterial über die genaue Höhe der versicherungsfremden Leistungen.“

Pressemitteilung von: Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG, München

Die Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG präsentiert das gemeinsame Positionspapier „Soziale Sicherung in Deutschland” der Kooperationspartner
- Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG
- Betriebsrentner e.V. - BRV
- Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner e.V. – BRR und
- Büro gegen Altersdiskriminierung

In dem Grundsatzpapier sind die gemeinsamen Positionen zu den Themenkreisen gesetzliche Altersversorgung, gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, betriebliche Altersversorgung, Zwei-Klassenrecht und Demografie sowie die sich daraus ergebenden Forderungen an die Politik formuliert.

Unter den deutschen Altersversorgungssystemen kann man die Gesetzliche Rentenversicherung ohne Bedenken als zweitklassig bezeichnen. Wie es dazu gekommen ist, worin die Unterschiede zu anderen Versorgungssystemen bestehen und vor allem was die wesentlichen Gründe dafür sind, wurde  auf der Mitgliederversammlung der Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. – ADG am 11. Oktober 2011 vom zweiten Vorsitzenden der ADG, Herrn Otto W. Teufel, Rentenspezialist und ehemaliger Rentenberater, in einem Vortrag erläutert.

Die Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. – ADG, München begrüßt die Aktivitäten von campact und attac und unterstützt ihre Aktionen zur Transaktionssteuer und dem europaweiten Aktionstag am 15. Oktober 2011.