eröffentlicht am 07.04.2016

Politsatire / Satire / Kabarett Die Anstalt Folge 18 Die Robin-Hood-Stiftung © ZDF

 

Der Faktencheck zur Sendung vom 4. April …

Auszug aus der Rezension von Albrecht Müller / nachdenkseiten.de

http://www.nachdenkseiten.de/?p=32859


Die Folgen der neoliberalen Politik und der Einfluss der (Super)reichen auf eben diese Politik werden so faktenreich, pointiert und komprimiert dargestellt, dass man sich wünscht, die Sendung würde in den Schulen und Universitäten zum Pflichtprogramm erhoben. Und nicht nur dort. Politiker, die die Agenda 2010 mit verbrochen haben, müssten sich die Sendung täglich ansehen.

"...Schauspielerische Höchstleistungen (Max Uthoff zum Beispiel als das obere 1% der Besitzenden) gepaart mit Inhalten, die wir sonst im öffentlich-rechtlichen Fernsehen allenfalls häppchenweise serviert bekommen. Dass Verteilungs(un)gerechtigkeit bzw. Verteilungspolitik dermaßen einfach mit einem Kochtopf voll Brei und drei „Essern“ dargestellt werden kann, beweist einmal mehr die Kreativität der Macher der „Anstalt“. ... Die Folgen der neoliberalen Politik und der Einfluss der (Super)reichen auf eben diese Politik werden so faktenreich, pointiert und komprimiert dargestellt, dass man sich wünscht, die Sendung würde in den Schulen und Universitäten zum Pflichtprogramm erhoben. Und nicht nur dort. Politiker, die die Agenda 2010 mit verbrochen haben, müssten sich die Sendung täglich ansehen. Ganz großes Kino von Claus von Wagner, Max Uthoff, Abdel Karim, Nils Heinrich und Lisa Fitz, sowie dem Mann im Hintergrund, Dietrich Krauß. ..."
+++

Armut und Reichtum, Umverteilung, Statistiken über das Vermögen in Deutschland, Mittelschicht, Schere zwischen Arm und Reich, Steuerreformen, fehlende Besteuerung der Reichen durch die Parteien, fehlende Vermögenssteuer, Soziale Ungleichheit, Stiftungen als Steuersparmodell, EU-Türkei-Abkommen, Frauenbild nach der Aufklärung, Einstellungen zu Migranten nach den Silvestervorfällen in Köln, Munitionshandel und Waffenproduktion