Ein Beitrag des ARD-Mittagsmagazins:

19.04.16 | 03:08 Min. | Verfügbar bis 19.04.2017

In die staatliche Rentenversicherung der Schweiz zahlen alle ein – Selbständige, Beamte und Millionäre. Auch deshalb ist das Rentensystem solide aufgestellt. In Schweden haben alle Beitragszahler einen Anspruch auf eine Grundrente.

Inhalt ist auch ein Interview mit Prof. Gerd Bosbach (Koblenz) mit seiner Kritik zu den populären Vorhersagen zur Rente.

Den Beitrag hier ansehen extlink

Erst kommt ein Beitrag über Rechtsradikale über 10 Min.


Das Mitglied Herr Hans Lampl schreibt:

Der Beitrag zur Rente ist insgesamt ein sehenswerter Beitrag mit Interview. Gut verständlich wird das solidarische Rentensystem erklärt, mit der Einschränkung, dass in der Schweiz die zweite Stufe eine kapitalgedeckte Rente ist und deshalb in der jetzigen Finanzsituation, nach der Finanzkrise 2008, durch die niedrigen Zinsen Probleme in der Finanzierung hat. Aber im Gegensatz zur Deutschen Riester-Rente ist es ein Rentensystem mit 100% Beteiligung der Bevölkerung und dadurch nicht so anfällig gegen Ausfälle.

Es wird leider nicht über das aus meiner Sicht beste Versorgungssystem in Österreich berichtet.

Nach der guten Erklärung folgt ein Interview mit Prof. Dr. Bosbach, Uni Koblenz. Endlich mal jemand ohne Lobbyisten im Hintergrund.

Herr Hans Lampl ist Koordinator eines Antrags über Altersarmut an die LandesseniorenVertretung Bayern. Die LandesseniorenVertretung Bayern wendet sich mit diesem Antrag weiter an die Seniorenunion der CSU.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!